:: 367/2016

Pressemitteilung 367/2016

Stuttgart,

Online-Shopping immer beliebter

Kleidung, Sportartikel, Möbel und Spielzeug die Spitzenreiter

Wie das Statistische Landesamt Baden‑Württemberg im Rahmen der Erhebung »Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien in privaten Haushalten« feststellt, setzte sich der Trend zum Online-Einkauf in Baden‑Württemberg im Jahr 2016 weiter fort.

80 Prozent der rund 8,5 Millionen baden‑württembergischen Internetnutzerinnen und Internetnutzer ab zehn Jahren gaben an, schon mindestens einmal Waren oder Dienstleistungen im Internet bestellt zu haben. Insbesondere Personen im Alter zwischen 25 und 54 Jahren nutzen das Internet häufig als Einkaufsplattform. Lediglich 9 Prozent dieser Altersgruppe gaben an, noch nie Waren oder Dienstleistungen über das Internet bestellt zu haben. In der Altersgruppe der 10- bis 24-Jährigen waren dies 35 Prozent, von den über 54-Jährigen gehören 28 Prozent zu denjenigen, die das Internet nicht für einen Einkauf nutzen.

Am häufigsten wurden 2016 Kleidung und Sportartikel bestellt (Frauen 77 Prozent, Männer 53 Prozent). Auch stark nachgefragt waren private Gebrauchsgüter wie zum Beispiel Möbel und Spielzeug (52 Prozent). 45 Prozent derjenigen, die im ersten Quartal 2016 eingekauft haben, gaben in diesem Zeitraum zwischen 100 und 500 Euro für Ihre Einkäufe aus, 9 Prozent zwischen 500 und 1 000 Euro und 4 Prozent kauften Waren und Dienstleistungen von 1 000 Euro und mehr. 59 Prozent aller Personen, die online einkauften, nutzten dafür Online-Zahlungskonten.

Auch beim Online-Kauf werden Preise und Produkte verglichen. 58 Prozent der Online-Shopper nutzten jedes oder fast jedes Mal vor dem Kauf die Möglichkeit, Preis oder Produkte online zu vergleichen. 46 Prozent gaben an, sich durch das Lesen von Kundenbewertungen auf Webseiten oder in Blogs informiert zu haben. Seltener genutzt (34 Prozent) wurden Angaben, die Händler, Produzenten oder Dienstleister selbst auf ihren Webseiten publizieren.

Schaubild 1: Online-Einkaufende in Baden-Württemberg 2016 nach Altersgruppen
Schaubild 1: Online-Einkaufende in Baden-Württemberg 2016 nach Altersgruppen
Tabelle 1
Online-Einkaufende in Baden-Wüttemberg 2016 nach Altersgruppen
Personen nach Alter und GeschlechtSchon jemals Einkäufe/Bestellungen über das Internet für den privaten Gebrauch getätigtInnerhalb der letzten 3 Monate über das Internet bestellt oder eingekauft
Anteil in %1)

1) Bezogen auf Personen ab 10 Jahren, die das Internet in den letzten 12 Monaten vor dem Erhebungszeitraum im Frühjahr 2016 nutzten.

Datenquelle: Erhebung zur Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) in privaten Haushalten.

Insgesamt8064
im Alter von ... bis ... Jahren
10 - 246552
25 - 549177
55 Jahren und älter7251
Schaubild 2: Ausgaben von Online-Einkaufenden in Baden-Württemberg im Jahr 2016 nach Höhe der ausgegebenen Beträge
Schaubild 2: Ausgaben von Online-Einkaufenden in Baden-Württemberg im Jahr 2016 nach Höhe der ausgegebenen Beträge
Tabelle 2
Ausgaben von Online-Einkaufenden*) in Baden-Württemberg im Jahr 2016 nach Höhe der ausgegebenen Beträge
Betrag in Euro, der in den letzten drei Monaten für die Bestellung / den Kauf
von Waren und Dienstleistungen für den privaten Gebrauch
über das Internet ausgegeben wurde
Insgesamt
Anteil in %

*) Personen, die im ersten Quartal 2016 Waren oder Dienstleistungen für den privaten Gebrauch bestellt haben.

Datenquelle: Erhebung zur Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) in privaten Haushalten.

Betrag von ... bis ... Euro
unter 5011
50 bis unter 10029
100 bis unter 50045
500 bis unter 1.0009
1.000 und mehr4
Betrag unbekannt2
Nutzung von Online-Zahlungskonten59